CONTENTshift Menü
schließen
Wird geladen...

Iris Reisenauer Polynaut

Iris Reisenauer
© privat

Unser Unternehmen und wir

Wenn uns Leute fragen, was wir beruflich mache, antworten wir:
Wir arbeiten gerade an einem interessanten Projekt, mit welchem wir eine Firma gründen  wollen.

So würde wir unseren Omas das Geschäftsmodell erklären:  Wir verdienen dadurch Geld, dass Institute und Firmen unsere Plattform für ihre Nutzer zur  Verfügung stellen.  

Unsere Idee wird die Content­Branche verändern, weil …   ...unsere Technologie Content schneller auffindbar macht. Jeder hat die Möglichkeit,  unkompliziert genau die Informationen zu finden, die er gerade benötigt. Sie lernt die vielen  unwichtigen Entscheidungen vorweg zu nehmen, sodass der Nutzer nur noch die für ihn  wichtigen Perspektiven auswählen muss.

Dabei werden trotzdem alle Perspektiven aufgezeigt und der Mensch kann selbst  entscheiden, welches die richtige in seinem Fall darstellt. Neben schnelleren Kaufentscheidungen wird diese Möglichkeit auch die Forschung & Wissenschaft voran  bringen.

Unsere  Motivation

Unsere Arbeit macht uns froh, wenn...
...wir andere Menschen für unsere Idee begeistern.

Um gut zu sein benötigen wir...
...
unsere Vision und die Kraft, diese in die Tat umzusetzen.

Unsere Erfahrungen

Die drei wichtigsten  Erfahrungen bis hierhin:

  • Um ein Start-up zu gründen benötigt man, neben einer guten Idee, vor allem ein starkes  Team, das bereit ist, seine Zeit und Energie in das Projekt zu stecken.  
  • Man sollte den Mut haben, Fehler zu begehen, denn aus Fehlern kann man lernen und zu  einem guten Ergebnis kommen.
  • Die Wahrheit über unsere Idee liegt immer beim User.

Nicht noch einmal würden wir... 
...so früh anfangen, einen Businessplan zu schreiben.

Wenn wir Investoren treffen, dann… 
...unterhalten wir uns über das Potential unserer Idee.

Die Zukunft 

Wenn wir die nächste Hürde schaffen, dann… 
...sind wir unserem Traum, eine funktionierende Firma zu gründen, ein Stückchen näher.

Wenn sich alles wie geplant entwickelt, wird unser Unternehmen in fünf Jahren…  ...der Standard als Alternative zur Listenansicht einer Suchanfrage sein.

Wenn wir uns was wünschen dürften, dann… 
...wäre dies ein Auftrag von einem großen Kunden, der eine hohe Nutzeranzahl hat.

In 10 Jahren wird Content …  
...vermehrt digital sein. 


Diese Seite teilen
Wird geladen...