CONTENTshift Menü
schließen
Wird geladen...

Patrick M. Müller Videobooks

Patrick M. Müller
© Videobooks Interactive

Mein Unternehmen und ich

Wenn mich Leute fragen, was ich beruflich mache, antworte ich:
Ich bin Medienunternehmer und Teilhaber eines kreativen Studios.

So würde ich meiner Oma mein Geschäftsmodell erklären:
Wir produzieren Sachbücher für Mobilgeräte, die nicht nur Text und Bilder, sondern vor allem auch Videos enthalten.

Meine Idee wird die Content-Branche verändern, weil …  
...sie mit Videobooks ein neues digitales Format definiert und damit Content Ownern die Möglichkeit bietet, ihr Archiv an bestehenden Inhalten in diesem Format neu zu verwerten. Mit dem Videobooks Creator stellen wir das entsprechende Tool zur Verfügung und über videobooks.com und Apps für Mobilgeräte die zugehörigen Vertriebsplattformen.

Meine Motivation

Meine Arbeit macht mich froh, wenn…
...ich etwas bewegen kann.

Um gut zu sein, benötige ich…
...Zeit. Zeit, um mich in Gesprächen oder durch andere Ideen inspirieren zu lassen. Zeit, um über das grosse Bild nachzudenken.

Meine Erfahrungen

Die drei wichtigsten  Erfahrungen  bis hierhin:
•    den Mut entwickeln, der eigenen Intuition zu vertrauen.
•    den Mut entwickeln, Bestehendes zurückzulassen und weiterzugehen.
•    den Mut entwickeln, anderen Mitarbeitern viel Verantwortung zu übertragen.

Nicht noch einmal würde ich ...
...mich auf Projekte einlassen, von denen der Bauch von Anfang an abrät.

Wenn ich Investoren treffe, dann ...
...frage ich mich: Würde ich mit dieser Person auch zusammen arbeiten wollen, wenn sie ohne Scheckbuch unterwegs wäre? Denn nichts ist so ersetzbar wie Geld. Der eigentliche "Match" muss bei den Menschen dahinter zustande kommen.

Die Zukunft

Wenn ich die nächste Hürde schaffe, dann …
...wäre dies eine erfreuliche Bestätigung dafür, dass nicht nur wir, sondern auch Experten an unsere Geschäftsidee glauben.

Wenn sich alles wie geplant entwickelt, wird mein Unternehmen in fünf Jahren…
.... Betreiber einer zentralen Plattform für das neue digitale Format "Videobooks" und damit Partner für Medienunternehmen weltweit.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann ...
...wünsche ich mir das richtige Timing: Mit der richtigen Idee zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

In 10 Jahren wird Content …  
... qualitativer, digitaler Longform-Content wird im Bezahl-Abonnement über die vom User gewählte Plattform bezogen, welche Inhalte gemäß seinen individuellen Bedürfnissen kuratiert. Dafür werden sich im multimedialen Bereich neue, feste Formate herausbilden. News ist eine "Commodity" und wird weiterhin vor allem kostenlos und werbefinanziert angeboten. Digitale Inhalte werden vorwiegend auf Mobilgeräten konsumiert, wobei dem Tablet eine noch grössere Bedeutung zukommen wird.
Daneben werden entgegen vieler Prognosen Print-Angebote und auch traditionelle Medienformate wie lineares Fernsehen erhalten bleiben. Einfach nicht mehr in der heutigen Quantität.


Diese Seite teilen
Wird geladen...