CONTENTshift Menü
schließen
Wird geladen...
  • From spark to success

    startup club

Was ist der startup club?

Der startup club ist ein Angebot des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V. für junge, innovative Unternehmen mit Geschäftsmodellen, die einen Bezug zur Buchbranche haben.

Als Branchenverband ist es uns ein Anliegen, neuen Playern den Zutritt zur Branche zu erleichtern. Unser Leistungsangebot für den startup club ist deshalb auf den Bedarf der Teilnehmer zugeschnitten: Es reicht von Veranstaltungsformaten und der gezielten Vernetzung mit Ansprechpartnern über die Vermittlung von Branchenwissen bis hin zu zahlreichen Gelegenheiten, innerhalb der Branche sichtbar zu werden.

Um sicherzustellen, dass unsere Angebote die startup club-Teilnehmer tatsächlich weiterbringen, passen wir sie stetig in Absprache mit ihnen an.

Der startup club des Börsenvereins ist das Eintrittstor für Start-ups in die Buchbranche Katja Rochow, snapload.de
startup club

Leistungen 2017

Kostenfreier Zutritt zu den wichtigsten Branchenevents

Vernetzung & Austausch

  • Oktober: auf der Frankfurter Buchmesse

Entscheider kennenlernen

  • Sie möchten Kontakt zu einem potentiellen Kunden aufnehmen? Wir vermitteln Ihnen die richtigen Ansprechpartner.

Wissen über Rahmenbedingungen und Markt

  • kostenfreie Rechtsinformation
  • Aufnahme in die Mailing-Liste der IG Digital des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
  • aktuelle Ausgabe des statistischen Marktkompendiums „Buch und Buchhandel in Zahlen“
  • Seminar „Branchenwissen“ auf dem mediacampus frankfurt
  • Sie möchten Ihr Geschäftsmodell einem Branchenexperten vorstellen? Wir finden passende Ansprechpartner in der Börsenverein-Gruppe

Sichtbarkeit und Reichweite in die Branche

  • bei unseren Eisbrecher-Veranstaltungen, bei denen wir Start-ups und Branchenteilnehmer miteinander vernetzen
  • bei Speeddatings mit Branchenunternehmern und potentiellen Partnern auf der Frankfurter Buchmesse
  • bei Pitch-Veranstaltungen
  • Vorstellung des Geschäftsmodells im Newsletter des Börsenvereins (Empfänger: Mehr als 6.000 Entscheider der Branche)
  • Ermäßigung auf Print-Anzeigen im Börsenblatt

Auf dem Laufenden sein: Vergünstigung auf das Print-Abonnement des Börsenblatts (185€ pro Jahr statt 450,00 €)

Wir behalten uns vor, das Angebot ggf. an aktuelle Umstände anzupassen.

Rahmeninformationen

Die Teilnahme am startup club ist auf zwei Jahre begrenzt. Die jährliche Gebühr beträgt 399 € (zzgl. USt.) Teilnehmen können alle Start-ups, deren Geschäftsmodell einen Bezug zur Buchbranche aufweist oder das auf sie übertragen werden kann.

Weitere Kriterien für die Aufnahme:

  • Das Start-up wurde vor maximal 36 Monaten gegründet
  • Das Unternehmen kann aus satzungsrechtlichen Gründen keine Vollmitgliedschaft im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. beantragen, weil es weder dem herstellenden noch dem verbreitenden Buchhandel zuzurechnen ist
  • max. zehn Vollzeitstellen

Nach Ablauf der zwei Jahre können die Start-up-Unternehmen Partnermitglied im Börsenverein werden.


Sprechen Sie uns an

Ute Lütkenhaus

Ute Lütkenhaus Leitung Stabsbereich Strategie und Innovation, Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

startup@boev.de

Diese Seite teilen

2017

CONTENTshift geht weiter!

Ab April 2017 bringen wir wieder Start-ups und etablierte Branchenunternehmen zusammen. Sie möchten mit Ihrem Start-up teilnehmen? Die Anmeldung 2017 und weitere Infos folgen in Kürze – stay tuned!

Sie möchten das Programm als Unternehmen unterstützen?

Sprechen Sie uns gerne an: contentshift@boev.de

CONTENTshift bei Twitter: @ShiftingContent

2017

CONTENTshift sets out on its second year!

Starting in April 2017, we will be working hard to forge even closer ties between startups and established industry players. Are you developing a startup and interested in taking part? Details about the 2017 programme including registration and other information are on the way – stay tuned!

Are you an established company interested in getting involved and supporting the programme?

Don’t hesitate to contact us at: contentshift@boev.de

CONTENTshift on Twitter: @ShiftingContent