schließen
Wird geladen...

CONTENTshift - Vorfreude beim Karger Verlag 11.02.2019

Daniel Ebneter, CEO des Wissenschaftsverlags Karger Publishers, ist in diesem Jahr in der CONTENTshift-Jury vertreten. Karger ist der größte internationale medizinische Fachverlag der Schweiz.

Sie sind in diesem Jahr mit dabei in der CONTENTshift-Jury. Wie sind Sie auf unseren Accelerator aufmerksam geworden?
Unser Team „Strategy, Innovation & Ventures“ hat die CONTENTshift-Verleihung während der Frankfurter Buchmesse im letzten Jahr mitverfolgt. Als die Idee einer Beteiligung aufkam, fand diese sofort meine Zustimmung. Innovation ist seit jeher Teil der DNA von Karger, da gehört der Austausch mit der heutigen lebhaften Gründerszene einfach dazu. Ich freue mich auch persönlich sehr darauf, meine langjährige Verlags- und Digital-Business-Erfahrung in ein solches Gefäss hineinzutragen.

Arbeiten Sie denn derzeit bereits mit Start-ups zusammen?
Ja, Karger arbeitet tatsächlich bereits seit längerer Zeit mit diversen Start-ups zusammen. Wir helfen beispielsweise mit der Produktentwicklung und der Vermarktung oder dienen als Sparring-Partner für Ideen und Geschäftsmodelle. In einzelne Startups haben wir auch investiert.

Was versprechen Sie sich von dieser Zusammenarbeit?
Ich bin der Meinung, dass jeglicher Dialog, sei es unter etablierten Marktteilnehmern oder mit Start-ups, eine Chance für die Weiterentwicklung bietet. Am Ende gibt es im Idealfall für beide Seiten neue Gesichtspunkte oder Entwicklungsansätze, die die Branche als Ganzes weiterbringen. 

Ist bei der Zusammenarbeit mit Start-ups ein bestimmter Bereich besonders spannend?
Angesichts der immer größer werdenden Flut an Informationen stehen heute die Faktoren Zeit und Orientierung immer mehr im Fokus. Deshalb sind besonders diejenigen Unternehmen interessant, die sich den Themen „Kuratierung“ und „Transparenz“ widmen. Ziel muss es sein, den Forschern, sei es mit überlegener Technologie oder mit neuartiger Nutzung von Netzwerken, beispielsweise beim Peer Review, das Leben zu vereinfachen.

Worauf freuen Sie sich besonders im CONTENTshift-Programm?
Ich freue mich auf spannende neue Ideen, Gespräche und den Wissensaustausch zwischen den Teilnehmern und der Jury.

Interview: Christiane Petersen
© Foto: Daniel Ebneter


Diese Seite teilen
Wird geladen...