CONTENTshift Menü
schließen
Wird geladen...

Coworking: Kreatives Umfeld to go 16.06.2017

Wer ein Start-Up gründet, hat eh viel um die Ohren – und dann, herrje!, muss auch noch die Frage nach dem Arbeitsort entschieden werden. Als besonders gut, zumindest für den Anfang, hat sich das Coworking herausgestellt. Ursprünglich stammt der Trend aus Amerika, nach und nach konnte man dann überall in Deutschland das Aufblühen einer ganzen Coworking-Szene beobachten. Verständlich, denn die Anzahl der Freiberufler hier steigt ja kontinuierlich an – und nicht jeder will dauerhaft im Home-Office arbeiten. Aber was ist eigentlich so gut am Arbeiten in gemeinsamen Räumen?

Ein Ort für Entwicklungsenergie und Inspiration
Ihr wisst es selbst: Flexibilität und geringe Kosten sind für Start-ups besonders wichtig. Beides bieten Coworking-Spaces. Hier treffen all die aufeinander, die meistens mit viel Engagement und weniger Kapital an der Zukunft arbeiten: Start-Ups, Freelancer, digitale Nomaden, Studenten, Jungunternehmer, Blogger, kleine Unternehmen, Projektteams. Eine explosive Mischung also, die in der richtigen Dosierung und bei regelmäßigem Austausch für jede Menge Entwicklungsenergie und Inspiration sorgen kann.

Die Vorteile des Coworking gehen deshalb über das Anmietung eines Schreibtisches oder Büros hinaus. Auch das professionelle Equipment samt schnellem WLAN, professionellem Drucker, Getränken, Snacks und Networking-Events reicht noch nicht aus, um den Boom von Coworking-Unternehmen wie Betahouse, Mindspace oder WeWork zu erklären. Denn: Das Coworking bietet auch ein bestimmtes Lebens- und Arbeitsgefühl, in dem der Zauber und die Coolness des Aufbruchs lange erhalten bleiben.

Erfolg und Innovation sind ansteckend.
Und dabei handelt es sich nicht nur um ein Gefühl: Tatsächlich ist es so, dass im gemeinsamen kreativen Prozess die eigene Leistungsfähigkeit steigt. Wer also ein hochkreatives Umfeld hat, kommt selbst schneller zu innovativen Lösungen. Innovation und Erfolg sind ansteckend – und das Coworking ist der optimale Ort für deren Verbreitung.

Coworking-Hochburg in Deutschland ist natürlich Berlin. Aber auch, wer abseits der Metropolen lebt, sollte sich in seiner Umgebung mal nach gemeinsamen Räumen umschauen. In kleineren Städten ist das Prinzip Coworking häufig schon angekommen.  

Übrigens: Die Top Ten der Bewerber bei CONTENTshift werden sich nächste Woche in einem Coworking Space der Jury vorstellen...

Text: Christiane Petersen


Diese Seite teilen
Wird geladen...