CONTENTshift Menü
schließen
Wird geladen...

Frankfurter Buchmesse: Ab auf die Home-Base für EdTech-Start-ups! 28.09.2018

Wir haben Neuigkeiten für Euch von CONTENTshift auf der Frankfurter Buchmesse: In diesem Jahr feiert Frankfurt EDU seine Buchmesse-Premiere, das ist eine spannende internationale Plattform für innovative Konzepte und Technologien der Bildungsbranche. CONTENTshift ist in diesem Jahr Partner der 220 qm großen EDU Start-up Area, die ideale „Home Base“ für Start-ups der EdTech- und Bildungsbranche in Halle 4.2 A98. Bis zum 28. September kann man sich sogar noch anmelden und dabei sein! Gegründet wurde die EDU Start-up Area von acht erfolgreichen Start-ups im Bildungsbereich, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gern an junge Gründerinnen und Gründer weitergeben möchten.

Gerade als kleinere Start-ups habt Ihr dort die Möglichkeit, Euch kostengünstig und professionell zu präsentieren, Ihr bekommt dort Tische und Stelen bis hin zum Standbereich. In der Education Workshop Area könnt Ihr ganz entspannt mit in einer Gruppe an einem Thema arbeiten oder zusammen mit Euren Kunden kleine Formate entwickeln. Von Sitzkisten bis zum Bildschirm gibt es dort alles, was Ihr für Eure Workshops braucht. Aber: Ihr könnt uns natürlich auch ganz ohne eigene Präsentation einfach besuchen kommen: Während der gesamten Messe an unserem CONTENTshift-Gemeinschafsstand (4.2, A98), wo sich mit eKidz.eu, Scienceroot, L-Pub und Kontextlab Finalisten aus 2017 und 2018 präsentieren. Oder ihr kommt am Messe-Freitag zu unserem Start-up Lunch von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr zum Austausch und Suppe-Essen in die Workshop Area.

Frankfurt EDU hat über die Start-up Area hinaus ein interessantes Programm für alle, die sich mit der Zukunft der Bildungsbranche beschäftigen: Hier werden die Trends für die Zukunft des Lernens entwickelt. Es geht um Fragen wie: Wie geht das Lernen von Morgen? Welche Technologien werden verwendet? Wird Lernen einfacher, und wenn ja wie? Das sind die Fragen, mit denen sich Frankfurt EDU auf der Buchmesse beschäftigen wird.

Besonders ans Herz legen wollen wir Euch den europäischen Pitch für den Global EdTech Start-up Award (GESA), der am Messe-Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr auf der Education Stage (4.2 C94) stattfindet – mit anschließendem Empfang. Zum Hintergrund: Die Global EdTech Startups Awards (GESA) werden von einer Gruppe führender Bildungsinnovationsorganisationen aus der ganzen Welt geleitet. Das Ziel: die vielversprechendsten EdTech-Start-ups der Welt für 2018 zu finden und auszuzeichnen. Über 2.000 Start-ups haben sich in diesem Jahr weltweit beworben, das deutsche Halbfinale findet bei EDU auf der Frankfurter Buchmesse statt. Hier lernt Ihr die Ideen und Konzepte der vielversprechendsten und ambitioniertesten EdTech-Start-ups kennen – ein Besuch lohnt sich also.

Spannend für alle, die auf der Suche nach Investoren sind, ist auch der geplante „Investor Pitch“ am Freitagabend – allerdings ist er ausstellenden Start-ups vorbehalten. Die anschließende Start-up Party ist aber offen für alle! Das Ziel: Den Kontakt herzustellen zwischen etablierten Unternehmen der Branche und Start-ups. Dieses Ziel teilt auch die EDU-Initiative „One-to-One Business Connections:“ Hierbei handelt sich es um ein Matchmaking für die internationale Bildungsbranche, das Unternehmen mit den gewünschten Geschäftspartnern aus dem Frankfurt EDU Bereich verbindet. Bei Interesse meldet Euch gern unter FBM1to1@edusystemics.com. Michael Jay ist der erfahrene Matchmaker des Programms. Für 35,- Euro Pauschalpreis kann man sich online direkt anmelden.

Mehr Informationen zu dem umfassenden Angebot findet Ihr unter www.buchmesse.de/bildung


Diese Seite teilen
Wird geladen...