CONTENTshift Menü
schließen
Wird geladen...

„Seit unserer Teilnahme konnten wir erfolgreich eine 1 Mio. Euro Finanzierungsrunde abschließen" 06.04.2017

Es  ist soweit: Seit dem 1. April könnt Ihr Euch als Start-ups für unseren dreimonatigen Accelerator CONTENTshift bewerben. Und wer noch zögert, dem können wir beherzt zurufen: Es lohnt sich! Ihr könnt Euch auf wertvolle Kontakte, hilfreiche Tipps, jede Menge Branchenaufmerksamkeit, spannende Erfahrungen und eine professionelle Prüfung und Weiterentwicklung Eurer Geschäftsidee freuen. 

In unserer Jury sitzen auch dieses Jahr etablierte Branchenteilnehmer und Experten, die immer auf der Suche sind nach Innovationen und guten Partnern. Der direkte Draht zwischen Start-up und Content-Branche sorgt für schnelle Synergie-Effekte – was sich schon im ersten Jahr  bewährt hat: „Seit unserer Teilnahme konnten wir erfolgreich eine 1 Mio. Euro Finanzierungsrunde abschließen und sind in den Chinesischen Accelerator Techcode in Berlin gezogen“, freut sich Meinhard Benn von SatoshiPay, dem Online-Bezahlsystem für digitalen Content. Und nicht nur das: CONTENTshift hat dem Unternehmen auch die Türen geöffnet zur Teilnahme an dem internationalen Start-up-Programm MediaMatch. Die Teilnehmer der ersten Runde sind da einer Meinung: CONTENTshift 2016 war ein Sprungbrett. „Wer als Start-up in der Buchwelt Fuß fassen will und nicht bei CONTENTshift mitmacht, ist selber schuld“, fasst Karl von Wendt von Papego, Gewinner bei CONTENTshift 2016, zusammen. Seine Papego-App ermöglicht es, gedruckte Bücher auf dem Smartphone oder dem Tablet weiterzulesen. „Für uns hat sich der direkte Draht über die Jury zum Thalia-Digitalteam besonders ausgezahlt. Dadurch haben wir heute eine strategische Kooperation mit dem größten deutschen Sortimentsbuchhändler“, so von Wendt. Doch nicht nur für die Start-ups lohnt sich die Teilnahme, sondern auch die Juroren und Investoren profitieren. „Aus der ersten Runde von CONTENTshift konnten wir eine überraschend große Zahl an geschäftlichen Ideen und Beziehungen schöpfen. Für uns ein klarer Auftrag, auch 2017 wieder dabei zu sein,“ so Dr. Wolfgang Pichler, Director Business Development and Subsidiaries der Manz-Gruppe – und CONTENTshift-Juror der ersten Stunde. 

Also, liebe Start-ups, aufgemerkt und losgelegt: Hier könnt Ihr Euch bewerben!


Diese Seite teilen
Wird geladen...