schließen
Wird geladen...

Christina Oskui Gründerin

Christina Oskui
© Ellen Türke Fotografie

Name: PlusPlural

Mein Start-up auf den Punkt: Geschichten lesen lernen mit haptischem Feedback.

Webseite: www.plusplural.de

Twitter: Christina Oskui

Instagram: PlusPlural

Facebook: Christina Oskui Pascal Heußner

LinkedIn: Christina Oskui Pascal Heußner

Unser Team:

Pascal Heußner - Produktdesigner
Christina Oskui - Autorin, Selfpublisherin, Social Entrepreneurin, Ideenentwicklung

Unsere Gründungsgeschichte:

Über eine Empfehlung bin ich auf Pascal aufmerksam gemacht worden, nachdem ich ihm von meinem Wunsch Kinderbücher für blinde und sehende Kinder gleichermaßen attraktiv und anwenderfreundlich gestalten zu wollen, erzählt habe, startete er bereits während unseres Gesprächs die ersten Entwürfe. Seine Begeisterung für diese Thema, an dem ich schon länger arbeite hat mir sehr gut gefallen, so dass ich eine Kooperation mit ihm eingegangen bin. Gemeinsam waren wir schon auf dem Innovationsfestival in Kiel. Auf der future!publish2020 konnte ich auch einen Vortrag über unser Projekt halten und habe dort gute Kontakte zur Buchbranche knüpfen können. Als Folge daraus haben wir uns für Contentshift 2020 beworben und freuen uns sehr es auch in die nächste Runde geschafft zu haben.

Damit verändert meine Geschäftsidee die Content-Branche:

Sehende und blinde Kinder nutzen ein gemeinsames Medium in Form einer Bücherbox, die sowohl die Braille- als auch Normschrift und taktile Illustrationen beinhaltet. So können Kinder ohne Einschränkungen gemeinsam spielerisch Lesen lernen. Zum Schreiben lernen bieten wir ebenfalls ein Konzept an, das sowohl Braille- als auch Normschrift sicht- und greifbar macht.

Um die gewohnte Form von klassischen Kinderbüchern und -büchern für blinde und sehbehinderte Kinder zu reformieren, benötigen wir tatkräftige Unterstützung und viele Multiplikatoren aus der Buchbranche, um dieses innovative Produkt auch marktfähig zu machen. CONTENTshift bietet den großen Vorteil, überhaupt für dieses Thema zu sensibilisieren, denn derzeit gibt es in Deutschland keine Kinderbücher, die sowohl für sehende und blinde Kinder gleichermaßen geeignet sind. Das gemeinsame Lesen leichter machen, diesen Mehrwert möchten wir mit PLUSPLURAL gerne erzielen. Christina Oskui

Hier finden Sie uns auch
Wird geladen...